Follow by Email

Mittwoch, 5. September 2012

süß, süßer, raw


die besten desserts sind roh! das sagen auch meine "nicht-rohen" freunde ;-)
ich hätte nie gedacht, dass die rohkost solch süße leckereien bietet.
am wochenende hatte ich zeit und lust mal wieder schoko-bällchen zu drehen. den "teig" habe ich aus datteln, feigen, mandeln, banane, nektarine, etwas zitrone, kokosöl und kakaopulver gemacht. alles klein gehexelt bzw. gemahlen und dann zu kugeln geformt. anschließend noch im kakao gewälzt! meiner meinung nach das beste womit man sich den tag versüßen kann!


mein fast täglicher nachtisch ist der schoko-bananen-pudding. davon hab ich ja schon beichtet. das ganze geht super schnell - ca. 3 minuten und schmeckt fantastisch. ich mixe 3 bananen, etwas kokosöl und kakaopulver mit dem pürierstab. fertig!


bei meiner mutter im garten steht ein apfelbaum mit extrem leckeren äpfeln - gravensteiner!
neben gaaaanz viel apfelsaft habe ich die äpfel in dünne scheiben gehobelt und getrocknet. diese apfelchips sind einfach der hammer!
mit dem trester, der beim apfelsaft übrig bleibt, mache ich gerne apfelkekse oder apfelbrot. in diesem fall hab ich feigen dazugeschnitten und etwas gemahlene mandeln untergerührt. dann wieder getrocknet! upcycling vom feinsten :-)



1 Kommentar: